Isolatoren und Zirkulatoren

Mehr Ansichten

Isolatoren und Zirkulatoren

Sobald empfindliche Geräte vor reflektierter Leistung zu schützen sind, werden Isolatoren oder Zirkulatoren benötigt. Die Funktionsweise eines Zirkulators lässt sich einfach erklären: Speist man an Port 1 ein Signal ein, so teilt sich dieses in zwei gleich große Teile. Durch das Ferrit breiten sich diese Teile mit unterschiedlicher Geschwindigkeit aus, wodurch die Signale am Port 3 mit gegenteiliger Phase anliegen und sich somit auslöschen. Am Port 2 liegen beide Signalteile gleichphasig an, wodurch sich wieder das Signal vom Port 1 ergibt.

Analog dazu wird ein an Port 2 eingespeistes Signal am Port 1 ausgelöscht und am Port 3 ausgegeben. Diese Funktionsweise erlaubt beispielsweise die Verwendung einer Antenne zum simultanen Senden und Empfangen. Ein Isolator ist eine Sonderform des Zirkulators, da bei diesem einer der drei Anschlüsse bereits mit einem Abschlusswiderstand abgeschlossen ist.

Für industrielle Anwendungen wie Automotive Radarsensorik, Bewegungsmelder, Füllstands- und Pegelmessungen haben wir verschiedene Isolatoren sowie Zirkulatoren in Mikrostrip-Bauform im Programm.

Schildern Sie uns Ihre Anforderungen – wir bieten die maßgeschneiderte Lösung!

  • Zusatzservice Zirkulatoren
    Auf Wunsch können ein-/auflötbare Isolatoren bzw. Zirkulatoren auch gegurtet angeboten werden.
ODER

Beschreibung

  • Verschiedene Modelle von 66 MHz bis 64 GHz
  • Schmal- und breitbandige Varianten
  • Ultraklein und ultraleicht
  • Hohe Isolation und niedrige Durchgangsdämpfungen
  • Kundenspezifische Anpassungen bei Abmessungen, Gewicht oder Umweltbedingungen möglich
  • ITAR-Freiheit (es gelten ausschließlich deutsche und europäische Exportbestimmungen)

Downloads

telemeter-envelope-contact
SO ERREICHEN SIE UNS
telemeter-open-contact